Jg. 4, Nr. 1 (2012)

Vermittlung zwischen Werk und Rezipient

Wenn Kunst, wie Adorno sagt, dem Kommunizieren des Unkommunizierbaren gilt, liegt die Frage nahe, auf welche Weise der Rezipient jeweils an den Rand des Vermittelbaren geführt wird. Welche Strategien bzw. Gestaltungsmittel werden eingesetzt, um ihn zu einer  emotionalen Stellungnahme bzw. einfühlsamen Mitvollzug aufzufordern und wieviel Spielraum wird ihm dabei gegeben? Neben Aufmerksamkeit und Identifizierung fördernden Gestaltungselementen, die in das Werk selbst eingelassen sind, hat die performative Gestaltung der Interpreten einen wesentlichen Einfluss auf den Rezeptionsprozess. Welche Aufgaben und Ziele setzen sich Musiker und Tänzer wenn sie sich selbst und ihre Studenten auf die Aufführung eines Werkes vorbereiten?

Auch äußere, dem Werk und seiner Aufführung nicht angehörende Instanzen wie Konzert- und Theaterführer, Moderatoren und Pädagogen, Einführungsvorträge, Programmhefte und - nicht zuletzt - Unterrichtsstunden versuchen auf jeweils eigene Weise, durch das Werk zu führen und das Rezeptionserlebnis zu intensivieren.

Die vorliegende Ausgabe widmet sich dieser Thematik anhand von Aufsätzen und Gesprächen. Sie beruhen auf Beiträgen zu der Tagung  Durch das Werk führen - Instanzen und Strategien der Vermittlung zwischen Werk und Rezipient, die am 11.November 2011 an der Hochschule für Musik und Theater Leipzig durchgeführt wurde.

Inhaltsverzeichnis

Mit einem roten Faden durch die Instrumentalmusik  
PDF
Martina Sichardt
Beiseite sprechen  
PDF
Petra Stuber
Irritation als Modus der Vermittlung. Xavier Le Roy ,dirigiert‘ Le Sacre du Printemps  
PDF
Mariama Diagne
Im Gespräch mit Martina Sichardt: Zur Körpersprache des Interpreten  
PDF
Gudrun Franke
Im Gespräch mit Constanze Rora: Über Sprache und Gesang hinaus - zur Rolle des Tanzes im Musical und in der Musicalausbildung  
PDF
Lynnda Curry
Im Gespräch mit Gesine Schröder: Über Dirigierausbildung, Gott und Wien/Köln/Leipzig  
PDF
Ulrich Windfuhr
‚Werkbetrachtung’ als Gegenstand von Musikvermittlung - Problematisierung und Beispiel  
PDF
Constanze Rora

Rezensionen

Rezension: Johannes Kirschenmann, Christoph Richter, Kaspar H. Spinner (Hg.): Reden über Kunst. Fachdidaktisches Forschungssymposium in Literatur, Kunst und Musik.  
PDF
Lukas Bugiel
Rezension: Bundesverband bildender Künstlerinnen und Künstler (Hg.): Bewegung Kunst. Leitfaden für Projekte ästhetischer Bildung.  
PDF
Anna Kramer


© 2009-2016 ZEITSCHRIFT ÄSTHETISCHE BILDUNG (ISSN 1868-5099)